[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Hochschulgruppe Landau :

Atomausstieg jetzt! :

Atom

Kommunales Wahlrecht für Alle :

JETZT Mitglied werden! :

webSozi- NEWS :

12.01.2018 11:23 Ergebnisse der Sondierungsgespräche
Auf 28 Seiten die Ergebnisse der Sondierungsgespräche Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD als pdf

12.01.2018 09:21 Sondierungsgespräche
Am 07.01.2018 haben die Sondierungsgespräche mit CDU und CSU bei uns im Willy-Brandt-Haus begonnen. Wir haben in einem klaren Parteitagsbeschluss festgelegt, was uns wichtig ist und wie wir diese Gespräche führen. Eine neue Regierung muss unsere Gesellschaft wieder zusammenführen und erneuern. In der Europapolitik. In der Bildungspolitik. In der Pflege. Im Gesundheitssystem. Auf dem

08.01.2018 09:56 „Wir wollen das Leben der Menschen besser machen“
Andrea Nahles im Interview mit „Bild am Sonntag“ Ab heute loten SPD und Union aus, ob eine neue Regierung möglich ist. Im Interview erklärt Andrea Nahles, welche Punkte ihr besonders wichtig sind. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 

Happy Valentine's Day II :

Bildung

Die Juso-Hochschulgruppe an der Uni Landau und die Jusos im Stadtverband Landau wünschen allen Studis einen frohen Valentinstag und viel Erfolg bei den bevorstehenden Klausuren. Wenn ihr euch für die Arbeit der Hochschulgruppe interessiert, gibt's hier mehr Infos...

Ihr wollt euch für die Belange der Studierenden an der Uni Landau aktiv einsetzen?
Dann meldet euch!
Wir freuen uns auf euch!

Kontakt: hsg@jusos-landau.de

Website: http://jusohsglandau.wordpress.com/


Wer wir sind und was wir wollen!

Die Juso Hochschulgruppen sind der Studierendenverband der SPD. Bundesweit gibt es mehr als 80 aktive Gruppen, die in den örtlichen Studierendenvertretungen mitarbeiten, in der Sozialberatung aktiv sind oder die Studierenden in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung vertreten. Für die Mitarbeit ist eine Mitgliedschaft in der SPD oder bei den Jusos nicht notwendig.

Die Juso-Hochschulgruppe ist noch recht jung. Bei den Wahlen zum Studierendenparlament 2010 traten wir erstmals an und konnten 5 Sitze gewinnen. Dort machen wir uns direkt für die Belange der Studierenden stark. Auf Initiative der Juso-Hochschulgruppe hat sich der Ausschuss "LGBT - Lesbian/Gay/Bi/Transgender" gegründet, aus dem die Hochschulgruppe der QUEERulanten hervorging. Wir haben Gespräche zwischen Studierendenschaft und der SPD-Stadtratsfraktion ermöglicht. Wir haben den hochschulpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Mathias Krell, und den hiesigen Landtagsabgeordneten Wolfgang Schwarz zu einem Rundgang mit dem AStA an die Uni gebracht um über konkrete Verbesserungen seit dem Bildungsstreik zu reden und weitere Baustellen anzugehen. Wir haben uns mit dem Geschäftsführer des VRN, Werner Schreiner, getroffen um die Einführung eines Uni-Shuttles in Landau prüfen zu lassen.

Wir waren beim Bildungsstreik im Herbst 2009 und im Sommer 2010 sehr aktiv und haben bei der Besetzung des Audimax tatkräftig mitgeholfen und zum Beispiel die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel und ein Seminar über Karl Marx nach Landau geholt.

Als Studierendenverband der JungsozialistInnen und der Sozialdemokratischen Partei Deutschland orientiert sich unsere Politik an sozialistischen und sozialdemokratischen Zielen. Wir wollen eine freie, selbstbestimmte und gerechte Bildung für alle, gebührenfrei von Anfang an! Bildung ist ein zentrales Instrument der Gesellschaftsentwicklung, deshalb kann es soziale Gerechtigkeit nur mit Bildungsgerechtigkeit geben. Die vielen Hürden in unserem Bildungssystem gilt es deshalb einzureißen und jedem Menschen gute Bildung zu ermöglichen.

Wir stehen klar gegen Rassismus, Sexismus und andere Ideologien der Ungleichheit und kämpfen für Gleichberechtigung, Toleranz und Akzeptanz alternativer Lebensentwürfe. An der Uni, in der Schule und auch sonst überall!

Die Uni Landau krankt an vielen Ecken und Enden. Die Überfüllung der Seminare und das überstürzte Einführen von Bachelor/Master und KLIPS machen das Studieren in Landau fast unerträglich. Hier gilt es, konstruktive Lösungswege zu erarbeiten und gemeinsam haben wir auch durch die Bildungsstreiks und kontinuierliche Arbeit danach schon einiges erreicht, was etwa die Raumsituation, die Lehrpläne oder konkret die Anwesenheitspflicht angeht.

In Landau setzen wir uns für eine studierendenfreundlichere Stadt ein. Wir haben uns deutlich gegen die Zweitwohnsitzsteuer eingesetzt. Wir wollen ein ordentliches ÖPNV-System und Fahrradnetz. Wir fordern mehr attraktive Kultur- und Freizeitangebote für Jugendliche in Landau.

 

- Zum Seitenanfang.