[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Hochschulgruppe Landau :

Atomausstieg jetzt! :

Atom

Kommunales Wahlrecht für Alle :

JETZT Mitglied werden! :

webSozi- NEWS :

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

 
Jusos Landau verteilen Rosen zum Valentinstag

Die Jusos Landau haben am Samstag wieder Rosen unter die Landauer Bevölkerung gebracht. Trotz eisiger Kälte von -13 Grad wurden tapfer knapp 300 Rosen verteilt. Danach wurde sich bei einem indischen Chai wieder aufgewärmt.

Die Jusos Landau wünschen einen schönen Valentinstag.

Veröffentlicht am 13.02.2012

Die schrecklichen Anschläge am vergangenen Freitag hinterlassen uns in einem lähmenden Schockzustand. Unsere Gedanken und Herzen sind bei den Opfern und deren Angehörigen. Unsere Solidarität gilt unseren GenossInnen der norwegischen Sozialdemokratie und ihrer Jugendorganisation AUF.

Veröffentlicht am 25.07.2011

Jetzt geht es um einen verlässlichen und stabilen Kurs in der politischen Arbeit der nächsten Jahre

Die Landauer SPD hat bei der Kommunalwahl am 7. Juni ihre beiden zentralen Wahlziele erreicht. Dies können wir mit großer Zufriedenheit feststellen.

Mit einem Zugewinn von 3,7% erhielt die SPD 34,0% der Stimmen sowie 15 Mandate (plus 2) und stellt damit erstmals seit 1964 die größte Fraktion im Stadtrat.

Die bisherige Koalition aus CDU, FWG und FDP hat ihre Mehrheit im Stadtrat verloren. Dies zu erreichen, war unser zweites erklärtes Ziel.

Die Landauer Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten bedanken sich herzlich für das uns von den Wählerinnen und Wählern ausgesprochene Vertrauen. Die Bürgerinnen und Bürger können sicher sein, dass wir auch in den kommenden fünf Jahren mit ganzer Kraft an einer guten und gedeihlichen Entwicklung Landaus arbeiten werden. Die SPD steht dafür ein, dass Landau eine Stadt bleibt, die wirtschaftlich erfolgreich und sozial gerecht ist. Landau soll auch künftig eine liebens- und lebenswerte Heimat sein.

Veröffentlicht am 09.06.2009

Tolles Wahlergebnis in Landau! Die SPD ist seit 1964 wieder stärkste Fraktion im Stadtrat.
Die CDU verliert katastrophal!

Und das Wichtigste: mit Natascha Walz konnte unsere Juso-Spitzenkandidatin ihren 9. Platz behaupten und zieht nun zum ersten Mal in den Stadtrat ein. Herzlichen Glückwunsch!

ZUM WAHLERGEBNIS

Infos zu unserer neuen Juso-Stadträtin

Veröffentlicht am 08.06.2009

Am 8.Mai um 1 Uhr 15 war es soweit: Die elektronische Petition gegen die geplante Internetzensur wurde vom 50.000sten Petenten mitgezeichnet. So viele BürgerInnen haben noch nie innerhalb von 4 Tagen bei einer Online- Petition mitgemacht. Mit Erreichen dieser Hürde wird sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages nun damit beschäftigen.

Damit ist es aber noch nicht geschafft: Das gesellschaftliche Signal muss noch stärker werden! Deshalb auch jetzt mitzeichnen und bei FreundInnen und Bekannten für die Petition werben!

HIER DIE PETITION UNTERZEICHNEN

Veröffentlicht am 08.05.2009

- Zum Seitenanfang.